Agatha Ruiz de la Prada

Agatha Ruiz de la Prada

Agatha kam 1981 mit ihrer Damenkollektion in Madrid in Mode . Sie eröffnete ihr erstes Studio in der spanischen Hauptstadt und begann, an Modeschauen in Madrid und Barcelona teilzunehmen. Agatha war ein Förderer der ” Movida Madrileña “, einer Kunst- und Kulturrevolution in den 1980er Jahren.

Kommerzieller Erfolg kam mit ihrer Partnerschaft mit El Corte Inglés .Mit ihren Modenschauen in Spanien, Frankreich, Italien, Kolumbien, USA, Puerto Rico, Santo Domingo und Ausstellungen in Tokio, New York, Paris, Moskau und Bukarest erlangte sie internationale Anerkennung.

Im Jahr 1991 lizensierte Agatha ihre Marke und erweiterte ihre Linie um Herren-, Damen- und Kindermode, Keramik, Spielzeug, Schuhe, Bettwäsche und Handtücher, Make-up und mehr. Ihre Geschäfte befinden sich in Madrid, Barcelona , Paris, Mailand, New York, Porto und Mallorca und sie ist in über 140 Ländern auf der ganzen Welt präsent. In diesem Jahr, anlässlich des 30. Jahrestages ihrer ersten Modenschau, eröffnete sie ihre Stiftung .

logo_agatha_bild

Quelle: Wikipedia 

Ergebnisse 1 – 6 von 14 werden angezeigt